Rechtsgebiete

Erschließungsbeiträge

Erschließungsbeiträge für Verkehrswege, Immissions­schutz- und Grünanlagen

KKG versteht das Erschließungs­beitrags­recht im Detail! Seit dem Übergang des Abgaben­gebietes aus dem Bundes­recht bilden sich mehr und mehr indi­vidu­elle Spezial­rege­lungen in den einzel­nen Bun­des­ländern heraus. Mit KKG ist das für Sie kein Problem, denn KKG bildet jede Satzung ab. Natür­lich nicht nur für Erschlie­ßungs­anlagen im klassi­schen Sinne, sondern auch für Immis­sions­schutz- und Grünanlagen.

Ausgleichsabgaben

Ausgleichsabgaben infolge von Erschließungs­maßnahmen

Der Ausgleich von natur­schutz­recht­lichen Ein­griffen in die Natur war zu­nächst im BNatSchG ange­sie­delt und ging dann in das BauGB über. Ließen viele Gemein­den bislang den Aus­gleichs­betrag in den Grund­stücks­kauf­preisen auf­gehen, so wird mehr und mehr Wert darauf gelegt, diese Aus­gleichs­abgabe nach­voll­zieh­bar und un­mittel­bar darzu­stellen und abzu­rechnen. KKG hat hierfür alle erforder­lichen Werkzeuge.

Straßen(aus)baubeiträge

Straßen(aus)baubeiträge mit einmaligen und wieder­kehren­den Beitrags­erhebungen

Straßen(aus)baubeiträge sind sehr indi­vidu­ell. Speziell in diesem Abgaben­gebiet arbeitet wohl fast keine Gemeinde oder Stadt wirk­lich genau so, wie die Nach­bar­gemeinde. KKG bildet durch seine Para­metrier­barkeit hun­derte ver­schie­dene Satzungen in allen Bundes­ländern ab und macht die Berech­nung der Bei­träge auch in Sonder­fällen vor allem sicher und nach­voll­zieh­bar. Sowohl für ein­malige, als auch für wieder­kehrende Beiträge.

Umlagen im "Business Improvement District"

Umlagen im „Business Improvement District“ nach Länderrecht und individuellen örtlichen Grundlagen

In immer mehr Bundes­ländern gibt es diese Aufgabe auch in der Beitrags­sach­bear­beitung. Hier werden Kosten auf eine Eigen­tümer­gemein­schaft umgelegt, die durch die Gemein­schafts­aufgabe der „Aufwertung“ von Wohn- oder Wirt­schafts­quar­tieren (z. B. Ein­kaufs­zonen im Innen­stadt­bereich) anfallen. Rech­nerisch ähnelt diese Aufgabe den Straßen­ausbau­beiträgen, Ablauf und Rechts­grund­lagen sind jedoch andere. Auch diese Aufgabe kann KKG sicher bewältigen.

Herstellungsbeiträge für Leitungsnetze

Herstellungsbeiträge Anschluss-, Kanalbau- bzw. Sielbaubeiträge

Ganz gleich, ob Sie Beiträge für den An­schluss von Grund­stücken an die Ab­wasser-, die Nieder­schlags­wasser­entsor­gung oder die Trink­wasser­ver­sor­gung ab­rechnen müssen: Mit KKG haben Sie das richtige Werk­zeug dafür in der Hand.

Erheben Sie mit KKG sicher und nach­voll­zieh­bar Beiträge für Innen­bereichs- und Außen­bereichs­grund­stücke nach den je­weils indi­vidu­ell in Ihrem Ein­zugs­bereich gelten­den Regeln. Wenn Sie möch­ten, auch gern für mehrere An­schluss­arten in einem Bescheid.

Ausgleichsbeträge

Ausgleichsbeträge infolge städtebaulicher Sanierungs­maßnahmen

Auch im Rahmen städtebaulicher Sanie­rungs­maß­nahmen wird KKG Ihnen helfen. KKG ver­anlagt für Sie sicher und nach­voll­zieh­bar die Wert­schöp­fungs­abgaben, die sich aus der Wert­steige­rung der Grund­stücke (bzw. alter­nativ der tat­säch­lichen Kosten) infolge städte­bau­licher Sanie­rungs­maß­nahmen ergeben. Auch für die ggf. mittel­bar be­trof­fe­nen Grund­stücke am Rande des Sanie­rungs­ge­bietes berech­nen Sie Ab­gaben, dann aber nach dem Straßen­(aus)bau­beitrags­recht. Mit KKG sind Sie hier auf dem sicheren Weg.

Kostenerstattungs­verfahren

Kostenerstattungsverfahren für individuelle Leistungen öffent­licher Bauträger (Grund­stücks­zufahrten etc.)

In einigen Fällen kommen auf Grund­stücks­be­sitzer indi­vidu­elle Kosten­er­stattungs­ansprüche zu, wenn Ge­meinden als öffent­liche Bau­träger tätig werden. Seien es nun Kosten­erstattungen für Haus- oder Grund­stücks­anschlüsse oder auch für den Ausbau von Grund­stücks­zufahr­ten. Mit KKG erstellen Sie auch hierfür die erfor­der­lichen Dokumente und Abrechnungen.

Verbandsumlagen

Verbandsumlagen für die Instandhaltung von Gewässern

Gewässer werden oft von speziel­len Ver­bänden unter­halten. Die hier­aus resul­tieren­den Kosten wer­den immer häu­figer auch von Städten und Ge­meinden auf die betrof­fenen Grund­stücke umge­legt und von den je­wei­ligen Grund­stücks­besitzern in Form einer Umlage erhoben. Mit KKG werden Sie auch diese Aufgabe sicher bewältigen.