Sachbearbeitung

Nicht die Bescheiderstellung selbst ist die aufwands­mäßig größte Heraus­forderung in der Beitrags­sachbe­arbeitung.

Viel mehr Arbeit entsteht erfah­rungs­gemäß in der Zeit vor und nach dieser Kern­phase. Deut­lich wird das vor allem dann, wenn man die Lauf­zeit der Maß­nahmen im Ganzen be­trachtet. Erfah­rungs­gemäß liegen zwischen Pla­nungs­beginn und letztem Gerichts­ent­scheid einer typi­schen Maß­nahme leicht 5 bis 15 Jahre. In die­ser Zeit fällt viel Kor­respon­denz- und Doku­menta­tionsarbeit an.

KKG begleitet Sie auf Wunsch über den gesam­ten Ver­lauf und hilft Ihnen bei allen Auf­gaben, die im Laufe der Zeit anfallen.