Kontakt
isp-kommunal
KKG - Beitragssachbearbeitung

Aufwands­ermittlung


Im Rahmen der Aufwands­ermittlung er­fassen Sie Kosten entweder verein­facht in Summen, belegweise oder sogar positions­weise.

KKG berücksichtigt Fördermittel, die Verteilung von Bau­kosten und indi­rekter Kosten durch Kosten- und Massen­aufteilungen und die Berechnung von beitrags­fähigen Kosten­anteilen und Fremd­finan­zierungs­zinsen.

Haben Sie selbst Unternehmer­rechnungen zu bewerten, dann importieren Sie einfach die Rech­nungs­belege im GAEB-Datenformat und nutzten mit KKG die zugelieferten Kosten- und Massen­aufteilungen. KKG verteilt indi­rekte Kosten, wie z. B. Planungskosten automatisch und be­rechnet anschlie­ßend beitrags­fähige Kostenanteile und ver­rechnet die beitragsfähigen Fremd­finanzierungs­zinsen. Vielleicht berechnen Sie auch die Höhe und den Einfluss von Förder­mitteln auf das Verfahren.

KKG lässt all dies in die umlage­fähigen Anteile einfließen. Mit KKG werden Sie systematisch durch diesen wahrhaft komplexen Vor­gang gelotst. Zu Ihrer Sicherheit.

Zurück